NEWS AAA NEWS RSS-Feed abonnieren SPD-Berlin auf Twitter Klaus Wowereit auf Facebook SPD-Berlin auf Youtube


Freitag 07. November 2014


Mit vielen Veranstaltungen und einem Bürgerfest am Brandenburger Tor  begeht Berlin am Sonntag den Jahrestag des Mauerfalls. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit: "Am 9. November, dem 25. Jubiläumstag des Falls der Berliner Mauer  wird die Welt auf unsere Stadt schauen. Aber sie wird ganz anders auf Berlin schauen, als es 1948 Ernst Reuter in seiner legendären Rede am kriegszerstörten Reichstag gefordert hat: nämlich mit Freude, mit Wohlwollen und im Bewusstsein, dass die Hauptstadt Berlin heute eine offene, tolerante und weltweit angesehene Metropole ist. Das ist, was unsere Stadt in den vergangenen Jahrzehnten erreicht hat. Dafür steht Berlin auch in Zukunft.“

Mit einem großen Bürgerfest am Pariser Platz wird am  9. November unter dem Motto „Mut zur Freiheit“ an den Mauerfall erinnert.  Um 12 Uhr beginnt das Programm mit einer öffentlichen Probe der Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim.  Das Nachmittagsprogramm von 14 bis 17:30 Uhr  richtet sich vor allem an ein jüngeres Publikum und Familien. Die Bands und Musiker OTTO NORMAL, Mine, Beat'n Blow und Clueso treten auf, auch wird es eine Breakdance-Performance geben.  Das Abendprogramm beginnt um 18 Uhr mit dem Gedenken an die Maueropfer. Musikalisch erinnern Peter Gabriel, Silly, Fantastischen Vier, Paul Kalkbrenner und Udo Lindenberg an  Mauerfall und Vereinigung.

Entlang des Mauerverlaufs zeigt vom 7. bis 9. 11. eine  Lichtinstallation die frühere Grenze. Um 19 Uhr gibt der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit  das Signal zur symbolischen Öffnung. 

 



<- Zurück zu: AKTUELL